Erstellt am 11. Januar 2017, 15:15

von APA Red

Mann verstopfte Toiletten auf Rastplätzen. Ein 58-Jähriger soll mehrmals Toiletten auf dem Autobahn-Rastplatz Oed (Bezirk Amstetten) sowie auf einer Raststätte der Innkreis-Autobahn (A8) in Oberösterreich mit WC-Papier und Zeitungen verstopft haben.

 |  NOEN, Symbolbild

Der Mann wurde laut Polizei am Montag auf frischer Tat ertappt. Er werde an die Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt. Eine Reinigungsfirma musste anrücken, um die Verstopfungen zu beheben.

Der Schaden soll mehrere tausend Euro betragen. Der Mann aus dem Bezirk Amstetten gestand, seit Mitte September 2016 Abflüsse der Toiletten auf Rastplätzen verstopft zu haben. Weil das Spülwasser nicht ablaufen konnte, wurde die WC-Anlage unter Wasser und Urin gesetzt, berichtete die Polizei am Mittwoch. Für die Behebung der Verstopfung musste die Asfinag mehrmals eine Reinigungsfirma beauftragen, die mit Spezialgeräten anrückte.

Als Motiv nannte der 58-Jährige der Aussendung zufolge seine prekäre finanzielle Lage, in der er von keiner Behörde oder Institution eine Unterstützung erhielte. Weiters gab der Mann zu, Gratiszeitungen aus einer Box bei einer Bushaltestelle in Amstetten genommen und diese auf der B1 Richtung Autobahnauffahrt Amstetten-West bzw. bis vor das Ortsgebiet Oed verstreut zu haben.