Erstellt am 05. Januar 2018, 11:41

von NÖN Redaktion

Rossinis Barbier zum Jubiläum. Das KlassikFestival Schloss Kirchstetten bietet zum 20. Geburtstag das Belcanto-Glanzstück „Barbier von Sevilla“, Klassik unter Sternen mit „Französische Nacht“ und „Symponic Rock“ als Sommernachtserlebnis.

Das Schloss Kirchstetten als großartige Kulisse bei den Freiluft-Aufführungen des KlassikFestivals.  |  Bettina Gartner

Diesen Sommer feiert das Opern- & KlassikFestival den 20. Geburtstag. 1999 als kleines Kammermusikfestival mit einem Opern-Gastspiel gegründet, ist es zum umfangreichsten Opern- und Klassik-Festival des Weinviertels gewachsen.

Als „Festival-Vorprogramm“ trifft bei „Symphonic Rock“ zum zweiten Mal die geballte Klangkraft eines Symphonieorchesters auf die Wucht eines Rockkonzerts. Welthits von Bon Jovi über die Beatles bis zu Falko werden von einem 50-köpfigen Orchester völlig neu präsentiert.

Festivaleröffnung mit französischen Meistern

Witz, Tempound über-raschendeWendungenzeichnenRossinis„Barbier vonSevilla“ aus.Martin Hesz  |  Martin Hesz

Mit fulminanten Klassik-Hits, wie z.B. Ravels „Boléro“, wird das Festival feierlich eröffnet. Ein einzigartiger Konzertgenuss unter freiem Himmel mit großem Symphonieorchester, Solisten der Kirchstetter Oper und berühmten Werken von Saint-Saëns, Debussy, Bizet und anderen.

Als Herzstück steht Rossinis „Barbier von Sevilla“ auf dem Programm. Er gilt als eine der besten komischen Opern: mit Tempo, Witz und subtilem Humor.