Erstellt am 16. Mai 2017, 03:29

von NÖN Redaktion

In der Welt der Elektromobilität. Am 20. Mai (das ist kommender Samstag!) geht das große Testspektakel am Wachauring (Melk) in die nächste Runde. Bei freiem Eintritt!

Der „e-Mobilitätstag“ am Wachauring, Europas größtem Test-Event für Elektromobili-tät, bietet ausgiebig Gelegenheit, sich über die „Zero Emission“-Fahrzeuge zu informieren.Haslinger  |  NOEN, Markus

Fahrzeuge, die mit erneuerbarem Strom betrieben werden, sind ökologisch und ökonomisch sinnvoll und verursachen keine klimaschädlichen Emissionen. Deshalb fördert das Land Niederösterreich die Anschaffung von Elektrofahrzeugen. Jedes fünfte Elektroauto in Österreich ist bereits im blau-gelben Bundesland angemeldet. Test-Events wie der „e-Mobilitätstag“ in Melk machen die Elektromobilität für die breite Bevölkerung erlebbar und sollen zum Umstieg auf die Mobilitätsform der Zukunft bewegen. Rund 8.000 BesucherInnen nutzten im vergangenen Jahr die Gelegenheit und holten sich ihr persönliches Elektromobilitätserlebnis am Wachauring.

Testen, testen, testen. Einlass beim „e-Mobilitätstag 2017“ ist um 9 Uhr. Von 10 bis 17 Uhr kann dann auf dem Testgelände alles, was sich auf ein, zwei oder vier Rädern elektrisch fortbewegt, nach Lust und Laune getestet werden. Auch heuer stehen wieder mehr als 50 Elektroautomodelle – vom Tesla bis zum e-Golf – zum Rundendrehen am Ring bereit. Ein verbessertes Warteschlangenmanagement gewährleistet einen geregelten Zugang zur Teststrecke und kürzere Wartezeiten. In der RADLand-Erlebniswelt dreht sich alles um einspurige Fortbewegungsmittel wie Elektromotorräder, Elektrobikes, Elektroroller, Segways & Co.

Zum Programm des Mobilitätstages gehören auch kostenlose Vorträge und verschiedene Beratungsangebote. ExpertInnen der Energie- und Umweltagentur NÖ, der Energieberatung NÖ, des Landes Nieder-
österreich, der Initiative „e-mobil in NÖ“, von RADLand NÖ, ecoplus.Niederösterreichs Wirtschaftsagentur und der EVN stehen beratend zur Seite. Sie beantworten alle Fragen zu Anschaffung und Betrieb eines Elektrofahrzeuges und liefern wertvolle Infos zum neuen Förderpaket für Elektromobilität von Bund und Land.

Erlebnistag für die ganze Familie. Insgesamt präsentieren sich auf dem „e-Mobilitätstag 2017“ mehr als 70 AusstellerInnen. Das EVN-Kinderprogramm mit dem Energiesparmeisterkurs, Geschicklichkeitsparcours für Elektroquads und ferngesteuerten Autos, aufblasbarem Hindernisspaß, Energiequiz, Hüpfburg und Bastelspaß macht den „e-Mobilitätstag“ zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Der Schmankerlmarkt der Kulinarikinitiative „So schmeckt Niederösterreich“ lädt dazu ein, sich echte Gustostückerl aus Niederösterreich auch mit nach Hause zu nehmen.

Der „e-Mobilitätstag 2017“ wird von der Energie- und Umweltagentur NÖ Betriebs-GmbH mit Unterstützung des Landes Niederösterreich, der Initiative „e-mobil in NÖ“, RADLand Niederösterreich, ecoplus.Nieder-österreichs Wirtschaftsagentur GmbH, der EVN AG und der Post AG veranstaltet.

INFO

www.enu.at/e-mobilitaetstag

02742/21919 (Servicetelefon der Energie- und Umweltagentur NÖ)