Erstellt am 10. Oktober 2017, 01:02

von Thomas Vogelleitner

BMW 530e iPerformance. Der 5er macht als „Teilzeitelektriker“ eine gute Figur. Neben den BMW-typischen Fahreigenschaften (die mehr als top sind) kann der Münchner auch vorbildlich sauber sein.

530e iPerformance – der Name ist Programm: Das Fahren mit dem „Steckdosen-5er“ ist eine feine Sache.  |  NOEN, BMW

Elektroauto hin, Elektroauto her – bis sich das automobile Elek-trozeitalter voll (alltagstauglich) durchsetzt, dauert es noch. Wie wäre es zur Überbrückung mit einem „Teilzeitelektriker“?

Aufladen nicht vergessen! 

BMW hat mit dem 530e iPerformance diesbezüglich ein interessantes Fahrzeug im Programm. Ein Plug-in-Hybrid, mit dem man (laut den Münchnern) bis zu 50 Kilometer emissionsfrei unterwegs sein kann. Naja: 50 Kilometer haben wir nicht geschafft, aber 30 bis 40 sind bei guten Voraussetzungen machbar.

Erwähnt werden muss unbedingt, dass, wenn man sich für so einen Wagen entscheidet, man auch regelmäßig zur Steckdose fahren muss – nur so hat das Ganze einen Sinn!

Fährt man nämlich fleißig mit leerer Batterie (weiter), dann kann der Spritverbrauch problemlos zehn Liter betragen. Daher: Immer schön brav aufladen – an einer konventionellen Haushaltssteckdose dauert es keine fünf Stunden, es geht also locker über die Nacht.

Ausreichend Power vorhanden

Fahreindruck? Mit einer Systemleistung von 252 PS ist ausreichend Power vorhanden (elektrisch sind bis zu 140 km/h möglich), toll die Kraftentfaltung aus dem Drehzahlkeller, das Zusammenspiel zwischen Verbrennungs- und Elektromotor funktioniert perfekt.