Alland

Erstellt am 01. Januar 2018, 08:19

von Redaktion noen.at

Siloballenlager fing Feuer. In der Silvesternacht wurden fünf Feuerwehren zu einem größeren Brand in einem freiliegenden Siloballenlager nach Maria Raisenmarkt alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand eine Vielzahl an Siloballen in Brand. Unter schweren Atemschutz wurden die Flammen bekämpft und eine weitere Ausbreitung verhindert. Um alle Glutnester ablöschen zu können, mussten die brennenden Ballen zerteilt und gezielt abgelöscht werden, was sich als langwierig herausstellte. Die Polizei geht von einer verirrten Feuerwerksrakete als mögliche Brandursache aus. Weitere Ermittlungen zur Brandursache werden noch weiter geführt. Verletzt wurde niemand.

Der gesamte Jahresvorrat an Stroh und Futter ist bei dem Feuer verbrannt. Auf Facebook läuft derzeit ein Spendenaufruf für Futter.