Höflein

Erstellt am 07. Februar 2018, 04:51

von Theresa Puchegger

Narren ziehen nicht mehr durch den Ort. Organisator Matthias Rupp ist der Umzug zu aufwendig geworden, ein Nachfolger konnte nicht gefunden werden.

Organisator Matthias Rupp beim letzten Höfleiner Faschingsumzug 2016 als „Seiler und Speer“-Double.  |  Theresa Puchegger

Zuletzt waren die Nixen und Piraten, Prinzessinnen und Bienen alle zwei Jahre mit ihren bunten Wägen in Höflein unterwegs. Heuer werden die Straßen aber bereits das zweite Jahr in Folge zu Fasching leer bleiben.

Denn: „Den Umzug wird es nicht mehr geben“, verkündete VP-Bürgermeister Otto Auer im Gespräch mit der NÖN. Dem bisherigen Organisator Matthias Rupp, Kommandant der Feuerwehr, ist die alleinige Organisation zu aufwendig: „Ich musste immer schon ein halbes Jahr vorher beginnen, die Musikgruppen und die verschiedenen Wägen zu organisieren. Ich war alleine der Veranstalter, alles ist an mir hängengeblieben“, erklärt Rupp. Deshalb wollte er nun einen Verein finden, der den Umzug weiterführt.

Ersatzprogramm für die jungen Narren

Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich allerdings schwierig: Für die Teilnahme an dem Umzug hätten sich viele Interessenten gefunden, die Organisation wollte aber niemand übernehmen. Auch eine Anfrage der Gemeinde an alle Vereine brachte keinen Erfolg. Den Faschingsumzug wird es damit zumindest vorerst nicht mehr geben.

Für die jungen Narren gibt es aber ein Ersatzprogramm: Der Volleyballverein Sandhasen lädt am Faschingsdienstag, den 13. Februar, um 13 Uhr zu einem Kinderfaschingsumzug.

Umfrage beendet

  • Sind Umzüge für euch im Fasching wichtig?