Lackenhof

Erstellt am 06. Februar 2018, 00:56

Ein feuriges Spektakel am Ötscher . In Lackenhof startete man mit einem spektakulären Fire & Ice-Showevent in die Semesterferien. Die Bedingungen sind top.

Rechtzeitig zum Start der Semesterferien ließ es Frau Holle am Samstag nochmals so richtig ausgiebig schneien, sodass sich nicht nur die Skipisten und Loipen sondern auch das Umland in den Tourismusorten der Region in eine wunderbare Winterlandschaft verwandelten.

Während am Hochkar und Ötscher ohnehin schon seit längerem beste Pistenverhältnisse herrschen, freut man sich auch am Maiszinken in Lunz über fast optimale Verhältnisse für die Semesterferien. 25 Zentimeter im Tal und 60 Zentimeter am Berg beträgt die Pulver-Naturschneeauflage am Maiszinken, wo die Lifte in den Semesterferien täglich ab 9 Uhr in Betrieb sind.

Auf den Skipisten am Hochkar gab es am Sonntag Schneehöhen von 150 bis 180 Zentimeter. Bis auf die Karabfahrt und den Zweiersessellift auf das Große Kar, diese sind wegen Lawinengefahr gesperrt, sind alle Pisten und Liftanlagen in Betrieb. Am Mittwoch und Freitag lockt man am Hochkar zusätzlich mit Nachtskilauf. Die Vierer-Sesselbahn Almlift ist von 18 bis 21 Uhr in Betrieb (Karten: Erwachsene 12 Euro, Kinder 6,50 Euro).

Am Ötscher, wo man mit Schneehöhen von 90 bis 120 Zentimetern aufwarten kann, startete man am Samstag mit einem feurigen Event in die Ferien. „Fire & Ice“ lautete das Motto am Samstagnachmittag und -abend in der Arena Ötschertreff. Die Gruppe „Grenzgang“ sorgte für tolle Live-Musik, ehe die Gruppe „Feuermatrix“ ihren großen feurigen Auftritt in der Abenddämmerung hatte. Dazu gab es Fahrten mit den Pistenraupen und eine Icebar sowie feurige Kulinarik. Den krönenden Abschluss bildete ein Feuerwerk über der Arena.