Wieselburg

Erstellt am 11. Januar 2018, 14:34

von Redaktion noen.at

"Wir tragen NÖ" feierte 10-jähriges Bestehen. Am Gelände der Messe Wieselburg wurde das 10-jährige Bestehen der Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ gebührend gewürdigt. Künftig Schwerpunkte liegen auf „Regionaler Kulinarik und Handwerk“. Landwirtschaftskammer NÖ, Volkskultur NÖ und die NÖ Versicherung AG freuen sich als Gründungsmitglieder gemeinsam mit 21 Partnern der Initiative über erreichte Meilensteine und blicken mit neuer Schwerpunktsetzung zuversichtlich in die Zukunft.

10 Jahre ist es mittlerweile her, dass die Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ ins Leben gerufen wurde. Seit dem schafft sie immer wieder wertvolle Verbindungen zwischen Tracht, Bräuchen, Handwerk und Kulinarik. Ziel war es, von Beginn an, der Bevölkerung identitätsstiftend zur Seite zu stehen und die tiefe Verbundenheit mit Niederösterreich weiter zu stärken. Besonders die Stärkung des ländlichen Raums unter anderem durch die Förderung von regionalen Kulturvermittlungsangeboten und die Vertiefung des Vertrauens der Menschen in die regionale Landwirtschaft, Wirtschaft und Kultur war den Verantwortlichen stets ein wichtiges Anliegen.

So ist es auch nicht weiter überraschend, dass mit den Themen „Regionale Kulinarik und Handwerk“ ein Schwerpunktthema gewählt wurde, das genau diese Bereiche in den Mittelpunkt rücken soll. So wird bei künftigen Veranstaltungen im Rahmen der Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ vor allem der Herkunft ein bedeutsamer Platz eingeräumt. Bei Lebensmitteln, Produkten und Werkstücken soll die niederösterreichische Herkunft noch besser erkennbar gemacht werden, um die herausragenden Qualitäten niederösterreichischer Produkte auf den ersten Blick sichtbar zu machen.

Wie wichtig die Regionalität und Herkunft tatsächlich ist, zeigte auch Köchin und Buchautorin Sarah Wiener im Rahmen der Festveranstaltung deutlich auf: „Immer weniger Menschen und vor allem Kinder kennen den echten Geschmack von Bauernbrot oder Rindsuppe, sie werden nur mehr an die künstlichen Aromastoffe industriell gefertigten Essens gewohnt. Das hat aber keine Qualität und beschert lediglich Lebensmittel-Konzernen satte Gewinne. Wir müssen regionalen Lebensmitteln und dem Kochen wieder einen Stellenwert verschaffen, um diesem System zu entkommen."

Stimmen zum Jubiläum der Initiative „Wir tragen Niederösterreich“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Die Initiative ‚Wir tragen Niederösterreich‘ steht für Regionalität, Traditionsbewusstsein, und das Miteinander im Land. Sie leistet aber gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag dazu, dass Heimat in all unseren Regionen erlebbar und erkennbar bleibt, weil sie die Besonderheiten unseres Landes in den Mittelpunkt stellt. Damit unterstreichen wir die Identifikation mit dem Land und die Verbundenheit mit der Heimat.“

LH-Stv. und Agrarlandesrat Stephan Pernkopf: „Wir sind stolz auf unsere Heimat, unsere Identität und Kultur. Unsere Regionen sind bunt und vielfältig, miteinander sind wir Niederösterreich. Die Initiative ‚Wir tragen Niederösterreich‘ bringt das seit 10 Jahren zum Ausdruck.“

Landwirtschaftskammer Präsident Hermann Schultes: „Wir können auf 10 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Aber auch in den nächsten Jahren wollen wir die Menschen mit allem, was Niederösterreich zu bieten hat, begeistern. Dafür haben wir mit den Themen „Regionale Kulinarik und Handwerk“ einen perfekten Schwerpunkt gewählt. Denn die Sehnsucht nach Regionalität samt den damit verbundenen Erlebnissen steigt. Und genau das können Niederösterreichs Bäuerinnen und Bauern den Menschen bieten. Selbst etwas Neues ausprobieren, kosten, verstehen – das sind Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben. Der Geschmack, die Landschaft und die Menschen, das ist das Niederösterreich-Erlebnis. Das gibt Sicherheit. Denn unseren Produkten können wir mit bestem Wissen und Gewissen vertrauen.“

Geschäftsführerin Kultur.Region.Niederösterreich - Volkskultur NÖ Dorothea Draxler: „Die Menschen suchen wieder verstärkt nach Orientierung und Halt. (Volks)Kultur, vertraute Traditionen wie Brauch, Handwerk oder Tracht geben Identität. Seit zehn Jahren steht die Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ für die Stärkung des regionalen Selbstbewusstseins. Das bedeutet aber keineswegs die Verklärung einer sentimentalen Folklore, sondern diese Werte geben das Rüstzeug für jene Kreativität, die uns hilft neue Lösungsansätze in einer hochkomplexen Welt zu finden und das Gemeinschaftsleben zu fördern.“

Landeshauptmann a.D. und Gründer der Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ Erwin Pröll: „Die wesentliche Zielsetzung für die Initiative „Wir tragen NÖ“ von damals ist auch heute noch gültig und aktuell, nämlich das starke Landesbewusstsein und das deutliche Bekenntnis zum Heimatland Niederösterreich sichtbar, spürbar und herzeigbar zu machen. Durch diese Initiative wird ein Bogen gespannt von äußerlichen Werten wie Tracht oder Brauchtum hin zu einer inneren Haltung der Menschen. Eine Haltung, die im wahrsten Sinn Halt gibt in einer raschlebigen, technikgeprägten und unübersichtlicher werdenden Welt von heute.“