Steinakirchen am Forst

Erstellt am 17. April 2018, 04:56

von NÖN Redaktion

Wallfahrt auf den Sonntagberg feiert Jubiläum . In der Blütezeit des Mostviertels laden die Mostviertler Volksmusikanten am Sonntag, den 29. April, zur zehnten Volksmusikanten-Wallfahrt auf den Sonntagberg.

Die Mostviertler Landlpfeifer bei den Aufnahmen zur Jubiläums-CD im Steinakirchner Tonstudio Baumann, von links: Doris Sturmer, Brigitte Schoder, Andrea Höller, Johann Hauer, Susanne Lothspieler sowie vorne Roland Baumann jun. und Aufnahmeleiter Berthold Eppensteiner. Ebenfalls auf der CD vertreten: die Prömmerinnen, Steinakirchner Tanzlmusi, Männerchor Göstling, Sängerbund Neustift, Stubenmusik Berger, Wia z’HAus Musi, Ötscherländer Weisenbläser uvm.  |  privat

Bereits zum zehnten Mal sind alle Musikanten und Freunde eingeladen, sich ab 6.30 Uhr beim Mostheurigen der Familie Bogner (Wagenöd) zum musikalischen Frühstück einzutreffen. Abmarsch in Richtung Basilika ist um 7.30 Uhr. In bewährter Weise wird Franz Grimm aus Steinakirchen die Pilger auf der Wallfahrt entlang des Panoramahöhenweges mit der Geschichte und G‘schichtln um die Region begleiten.

Mostviertler Volksmusikanten werden die Heilige Messe musikalisch umrahmen

Zur Danksagung für viele Stunden gemeinsamen Singens und Musizierens wollen die Mostviertler Volksmusikanten nach der Fußwallfahrt in der Basilika Sonntagberg innehalten, wo sie gemeinsam die Heilige Messe musikalisch umrahmen. Die Gestaltung des Festgottesdienstes um 9.15 Uhr übernehmen ausschließlich die Mostviertler Volksmusikanten in der Vielfalt der Region mit Saiteninstrumenten, Blasinstrumenten, Steirischer Harmonika und Gesang. Fixstarter sind ein „Gmischter Satz“ unter der Leitung von Berthold Eppensteiner und wie jedes Jahr die Stubenmusik Berger aus Ferschnitz mit dem Projektleiter Christoph Berger.

Nach dem Gottesdienst und einer kleinen Agape durch die Landjugend am Kirchenplatz geht es mit guter Stimmung zu den umliegenden Gasthäusern, Mostheurigen und Sehenswürdigkeiten. Mit der Obstbaumblüte, den zahlreichen regionalkulturellen Veranstaltungen und der einzigartigen Most- und Jausenkultur ist dieser „Tag des Mostes“ für viele Personen mittlerweile zu einem besonderen Höhepunkt im Jahreskreis geworden.

Erlös von Jubiläums-CD geht an die Basilika

Für das Jubiläum wird eine CD „10 Jahre Volksmusikanten-Wallfahrt“ herausgebracht mit festlicher Volksmusik von 20 beteiligten Gruppen aus den letzten zehn Jahren. So wie die Wallfahrt selbst ist auch diese Produktion ehrenamtlich organisiert. Der Reinerlös wird ausschließlich der Basilika zugutekommen. Die Volksmusikanten-Wallfahrt fand 2009 zum ersten Mal statt und erhielt 2014 bei der Kulturpreisverleihung den Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich. Nähere Informationen bei Projektleiter Christoph Berger unter 0650/6627373 oder auf www.mvvm.at.

 

Umfrage beendet

  • Macht ihr heuer eine Wahlfahrt?