Bad Pirawarth

Erstellt am 14. Januar 2018, 04:00

von Edith Mauritsch

Dorfplatz vor Fertigstellung. Pflasterarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen und die neuen Tore des FF-Hauses eingebaut. Auch Brunnen kommt.

Gemeinderat Florian Lehner, Ziviltechniker Harry Gschwandtner, Wassermeister Leo Eisler, Reinhard Brüger und Christoph Conrad von der Baufirma, Pflasterer Robert Sam, VP-Bürgermeister Kurt Jantschitsch und VP-Vize Josef Kaufmann beim Lokalaugenschein am neuen Dorfplatz in Kollnbrunn.  |  Mauritsch

Die Gestaltung des Dorfplatzes ist ein Megaprojekt – und mittlerweile fast fertig. Die Fläche rund um das Feuerwehrhaus, den Bauernladen und das Glockenhaus soll künftig Dorfzentrum und Begegnungsraum sein.

VP-Bürgermeister Kurt Jantschitsch und Vizebürgermeister Josef Kaufmann sind vor Ort, Letzterer saust über den Platz und klärt mit den ausführenden Firmen unzählige Fragen. Die Pflasterarbeiten sind fertig, die neuen Tore des Feuerwehrhauses eingebaut. Damit die Florianis auch während der Bauarbeiten voll einsatzfähig waren, standen die Löschfahrzeuge in dieser Zeit bei Anton Achter am Firmengelände.

"Kanal und Wasserleitung wäre sowieso zu machen gewesen"

Ein Brunnen wird den Platz verzieren, die Halterung für den Maibaum das Aufstellen desselben wohl wesentlich vereinfachen. Im alten Feuerwehrhäuschen stehen öffentliche WC-Anlagen zur Verfügung und in der Laube sollen Spaziergänger und Radfahrer ein schattiges Plätzchen für eine wohlverdiente Rast vorfinden.

Fast eine halbe Million Euro nahm die Gemeinde für das Projekt in die Hand. „Ein Gutteil davon wurde für die Erneuerung der Infrastruktur verbraucht. Kanal und Wasserleitung wären in diesem Bereich unabhängig vom Dorfplatz sowieso zu machen gewesen“, erklärt Vizebürgermeister Josef Kaufmann .