Groß-Enzersdorf

Erstellt am 17. Dezember 2017, 13:30

von Markus Szelnekovics

Brand in Lagerhalle: 102 Mann im Einsatz. Großeinsatz für die örtlichen Silberhelme am Freitag gegen 16.45 Uhr: Eine Lagerhalle war in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Florianis stand die eine der fünf Garagenboxen bereits in Vollbrand, zudem waren immer wieder kleinere Explosionen von Treibgasdosen zu hören. Die FF Oberhausen erkannte den Ernst der Lage sofort und forderte weitere Wehren zur Verstärkung an.

Besonders gefährlich: Mehrere Gasflaschen mussten aus dem Gebäude gebracht werden, da akute Explosionsgefahr bestand. Zwei der Flaschen detonierten trotz des raschen Einschreitens der Silberhelme. Durch die große Hitzeentwicklung stürzte zudem das Dach ein, was die Löscharbeiten zusätzlich erschwerte. Nur kurze Zeit später der nächste Schock: Die Einsatzkräfte entdeckten einen zweiten Flammenherd, der sich über die Decke übertragen und ein angrenzendes Reifenlager in Brand gesetzt haben dürfte.

Parallel zu den Löscharbeiten entschloss sich die Einsatzleitung, das Blechdach komplett abzutragen, um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Erst kurz nach 21 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Insgesamt standen 102 Mann von zehn Wehren im Einsatz. Die Löscharbeiten mussten zum Teil unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand.