Zistersdorf

Erstellt am 12. Januar 2018, 04:49

von Dagmar Faltner

Fokus liegt auf der HTL. VP-Bürgermeister Peischl berichtete über Vorhaben: Größter Brocken ist neue Schule, zudem werden Straßen auf Vordermann gebracht und Bauplätze aufgeschlossen.

SP-Bürgermeister Josef Kohl (Drösing), Altbürgermeister Johann Hofstetter, Bürgermeister Milan Lúčka (Hodonin), VP-Bürgermeister Wolfgang Peischl, Bezirksbauernkammer-Obmann Manfred Zörnpfenning, Vizebürgermeister Ladislav Ambrozek, VP-Landtagsabgeordneter René Lobner, VP-Vizebürgermeister Helmut Lehner, VP-Nationalrätin Angela Baumgartner, VP-Bürgermeister Herbert Prinz (Zwettl), Pater Johannes Szypulski, Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Andreas Hager, VP-Stadtrat Josef Zlabinger (Zwettl), VP-Bürgermeister Andreas Keller (Neusiedl), Landtagspräsident a. D. Herbert Novohradsky und VP-Bürgermeister Helmut Arzt (Hauskirchen, v.l.).  |  Faltner

Das größte Projekt, das die Gemeinde heuer stemmen wird, ist die Neuerrichtung der HTL und des Veranstaltungszentrums, die Ende September 2018 fertig werden sollen, berichtete VP-Stadtchef Wolfgang Peischl im Rahmen des Neujahrsempfangs am Donnerstag in der Landesberufsschule. Und wenn die nördlichste Stadt des Bezirks zum ersten gesellschaftlichen Event des Jahres lädt, lassen sich die Besucher auch nicht lange bitten.

Zahlreiche Ehrengäste und Gäste aus der Gemeinde nahmen an der Veranstaltung des neuen Jahres teil, etwa VP-Landtagsabgeordneter René Lobner, VP-Nationalrätin Angela Baumgartner und die Bürgermeister der Partnerstädte, Milan Lúčka (Hodonin) und Herbert Prinz (Zwettl). Auch Bürgermeister der umliegenden Gemeinden, Landtagspräsident a. D. Herbert Novohradsky und viele mehr waren vertreten.

Nach Rückblick folgte Ausblick auf das kommende Jahr

Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr bot VP-Bürgermeister Wolfgang Peischl einen weiteren Ausblick auf das kommende, in dem neben der HTL der Straßenbau eine große Rolle spielen wird, etwa sollen die Johann-Steineckgasse und die Kirchenstraße auf Vordermann gebracht werden. In der Katastralgemeinde Loidesthal stehen auch Sanierungen diverser Güterwege auf dem Plan.

Zudem sollen im Herbst 18 neue Wohneinheiten ihren Bewohnern übergeben und etwa 60 neue Bauplätze geschaffen werden. Im Anschluss an diesen Ausblick erhielt der Waidendorfer Leopold Boyer das Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Zistersdorf angesichts seiner besonderen Leistungen im Dienste der Gemeinde.