Heidenreichstein

Erstellt am 15. November 2017, 05:24

von Franz Dangl

Enttäuschung für Burgstadt: Stadtball heuer abgesagt. Der 20. Stadtball im Vorjahr sorgte für ein Defizit, nun sagen die Veranstalter den heurigen Ball ab. Aber: 2019 soll etwas Neues kommen.

Der nächste Stadtball in Heidenreichstein wurde gestrichen – und damit natürlich auch die sehenswerten Einlagen, die bei der Eröffnung dieses Events von der Bühne Heidenreichstein zelebriert wurden.  |  Franz Dangl

Noch ehe am 11.11. der Startschuss zum kommenden Fasching fiel, wurde dieser in Heidenreichstein schon wieder teilweise „zu Grabe getragen.“ Den Grund dazu lieferte die Absage des traditionellen Stadtballes, der im Jänner 2018 wie gewohnt bereits zum 21. Mal über die Bühne gehen sollte.

Bei einer Besprechung der Veranstaltungsträger (SPÖ, ÖVP, Feuerwehr, Fußballverein und Bühne Heidenreichstein) kam man einhellig zu dieser Auffassung. Nachdem die „Jubiläums- Ballnacht“ (zum 20. Mal) in der Margithalle zu Jahresbeginn mit einem Defizit geendet hatte, sah man sich zu diesem Schritt gezwungen. Bürgermeister Gerhard Kirchmaier bedauert diese Entscheidung natürlich, sieht aber ebenfalls keine Zukunft für dieses Ballereignis. „Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zu den Ergebnissen. Die Kosten steigen, während die Besucherzahlen stagnieren.“

Trotzdem spricht er allen Organisatoren und Helfern großen Dank aus und hebt besonders seinen ehemaligen „Vize“ Christian Nöbauer hervor, der vor 9 Jahren als Nachfolger der bewährten „Ballmutter“ Elisabeth Kainz die Gesamtleitung übernahm. Auch Nöbauer blickt mit den gleichen Argumenten bei der Kosten-Nutzenrechnung wie Kirchmaier mit Wehmut auf die Vergangenheit zurück, ohne aber auch auf die Zukunft zu vergessen.

Fasching wird trotzdem nicht ereignislos

„Leider ist es uns nicht gelungen, jetzt kurzfristig für Alternativen eines Ballprogramms zu sorgen. Wir wollen aber gemeinsam einen Weg für 2019 finden, um wieder eine unterhaltsame Veranstaltung für Heidenreichstein auf die Beine zu stellen.“

Für einen doch nicht so ereignislosen Fasching in der Burgstadt sorgen in bewährter Weise die Kicker des FC VB Heidenreichstein unter Obmann Christian Domini. So kommt mithilfe des Verschönerungsvereins und der Firma Polt wieder der Kindermaskenball zur Austragung. Auch der „Klamauk“ am Faschingssamstag in der Margithalle ist bereits fixiert. „Zudem wollen wir auch am Faschingsdienstag mit einem Treff bei der Schirmbar für einen würdigen Abschluss der lustigen Zeit sorgen.“