Hollabrunn , Hohenwarth-Mühlbach a.M.

Update am 07. Februar 2018, 16:28

von Redaktion noen.at

Zwei Lkw-Unfälle: Lenker im Krankenhaus. Am Mittwochvormittag ereignete sich auf der LB40 zwischen Altenmarkt und Enzersdorf im Thale ein spektakulärer Verkehrsunfall: Aus unbekannter Ursache war ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt.

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn

Die Kameraden von vier Feuerwehren – Altenmarkt/Thale, Enzerdorf/Thale, Hollabrunn und Wullersdorf – rückten am Mittwochvormittag aus, um einen umgekippten Lastwagen zu bergen.

Der Lkw kam zwischen Altenmarkt und Enzersdorf im Thale ins Schleuder und kam von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Straßenleitpflock und kam erst im Straßengraben zum Stillstand, liegend. Der Lenker war nicht im Fahrzeug eingeklemmt, wurde aber mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Der Lkw wurde mit den Gerätschaften der Hollabrunner (Rüstlöschfahrzeug)   und Wullersdorfer (Tanklöschfahrzeug)  Feuerwehr wieder aufgestellt und zurück auf die Fahrbahn gezogen.

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn

Lkw prallte gegen Baum

Ein anderer Lkw-Fahrer verursachte  auf der Landesstraße 43  von Großmeiseldorf kommend Richtung Hohenwarth ebenfalls am Mittwochvormittag einen Einsatz: Auch er geriet während des Schneegestöbers am Vormittag ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Der Lastwagen kollidierte mit einem Baum.

Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Lkw befreien, klagte aber über Schmerzen, darum brachte ihn die Ziersdorfer Rettung ins Krankenhaus.