Hollabrunn

Erstellt am 07. Februar 2018, 04:13

von NÖN Redaktion

Lehrlinge bei Radioprojekt: Verborgene Talente vertont. „Horch-Around-Corner“ über verschiedene Berufsbilder wurde prämiert; daran mitgewirkt haben auch Hollabrunner Lehrlinge, die von den Projektleitern sehr gelobt wurden.

Walter Kreuz bei der gemeinsamen technischen Bearbeitung der Beiträge mit den Lehrlingen der LBS Hollabrunn.  |  gecko art

Wenn man aufgefordert würde, mittels Audiobeispielen anderen seinen Beruf zu vermitteln, kämen wohl viele ins Grübeln. Einerseits, weil sich der Beruf nicht so einfach akustisch verdeutlichen lässt, andererseits, weil es auch ein Ausloten der eigenen Kreativität ist.

Kurzdramolette, fiktionale Szenen oder Hörsituationen gestaltet

Vor diesem Problem standen Lehrlinge an der Landesberufsschule (LBS) Hollabrunn, als sie mit dem Projekt „Berufswelten. Ein Horch-Around-Corner“ konfrontiert wurden. Sie zeigten aber keine Scheu und bekamen von den Projektleitern Evelyn Blumenau und Walter Kreuz viel Lob: „Besonders aufgefallen ist, dass die teilnehmenden Lehrlinge der LBS Hollabrunn sehr konzentriert bei der Sache waren.“ Der Lohn dafür war die Prämierung mit dem Radiopreis der Erwachsenenbildung in der Kategorie „Interaktive und experimentelle Produktionen“.

An dem ausgezeichneten Beitrag arbeiteten neben den Hollabrunnern auch Lehrlinge der Berufsschulen aus Wien-Amalienstraße, Längenfeldgasse und Embelgasse sowie aus Pöchlarn, Amstetten, St. Pölten, Neunkirchen, Baden, Wiener Neustadt und Linz 10.

Die Berufsschüler gestalteten Kurzdramolette, fiktionale Szenen, Hörsituationen, Dialoge und Momentaufnahmen aus dem Berufsalltag. Die Clips entstanden zwischen 2013 bis 2017 im Rahmen von Audioprojekten, die in Kooperation mit der Programmkoordination der Wiener Radiobande stattfanden („KreAKTIV – Kultur in der Lehre NÖ“, „KulturKontakt Austria-Reihe K3 – Kulturvermittlung mit Lehrlingen“).

Über die Arbeit mit den Hollabrunner Berufsschülern, die jeweils in Redaktionsteams zusammenarbeiteten, sagt Projektleiter Kreuz: „Neben ihrem fachlichen Wissen legten einige Jugendliche überdurchschnittliche Begabungen als Sprecher an den Tag, gaben schauspielerische Inputs und steuerten originelle Ton-Ideen bei.“

Der prämierte Beitrag ist unter https://cba.fro.at/348653 zu hören.