Seefeld-Kadolz

Erstellt am 11. Januar 2018, 14:20

von Franz Enzmann

Neujahrsempfang im Schloss. Es war bereits der vierte Neujahrsempfang, den Alexandra und Maximilian Hardegg im Weinkeller des Schlossweinguts Graf Hardegg in Seefeld-Kadolz ausrichteten.

Eine Reihe von Ehrengästen folgte dieser Einladung ins Pulkautal gerne, darunter Pater Placidus Leeb, Landesrat Ludwig Schleritzko, Bezirkshauptmann Andreas Strobl, Bürgermeister Georg Jungmayer und einige hochrangige Vertreter der Landwirtschaft.

Gutsherr Maximilian Hardegg ging in seinen Grußworten auf das abgelaufene Jahr ein: „2017 war wegen der lang anhaltenden Trockenheit ein schwieriges Jahr. Es war eine harte Prüfung für unseren Betrieb.“ Für heuer stehe das Projekt der Weingartenbewässerung im Mittelpunkt, erklärte Hardegg.

Er sprach auch die internationale Singvogelzählung an, betonte dabei die Wichtigkeit des Schutzes der Artenvielfalt und mahnte seine Zuhörer „auf die Sprache der Natur zu hören und diese nicht mit Füßen treten“.

Landesrat Schleritzko stellte in seiner Festrede sein großes Ressort vor und zeigte Verständnis für die Probleme der Landwirtschaft in Trockenregionen.

Nach den Ansprachen konnten sich die Gäste bei einem Buffet von Haubenkoch Harald Pollak stärken und an einer erlesenen Weinverkostung mit anschließender Kellerführung teilnehmen.