Hollabrunn

Erstellt am 13. September 2017, 03:03

von NÖN Redaktion

SJ zu Nationalratswahl: „Keine Spur von Verdrossenheit“.

„Es liegt an uns allen, für ein besseres Leben für alle einzutreten – weil es uns zusteht“, propagierten die Aktivisten Lion Dungl und Melanie Zvonik bei ihrer Verteilaktion.  |  SJ

Unter dem Motto „Fight the System“ verteilte die Sozialistische Jugend im ganzen Land über 25.000 Schulkalender. „Unser Wirtschaftssystem krankt von hinten bis vorne. Es liegt an uns Jungen, für eine bessere Zukunft zu kämpfen“, sagt Vorsitzender Mirza Buljubasic.

Im Bezirk wurden mehr als 1.000 Kalender verteilt. „Wenn man mit Schülern spricht, merkt man, dass viele der Politik und unserem Wirtschaftssystem kritisch gegenüberstehen – von Politikverdrossenheit ist aber keine Spur“, schildert Lion Dungl, Aktivist aus dem Bezirk.

Aktivistin Melanie Zvonik meint: „Der Druck, der auf uns jungen Menschen lastet, wird immer höher. Es redet aber niemand über wachsenden Stress schon in der Schule, Pflichtpraktika ohne faire Entlohnung oder immer teurere Mieten.“ Schulkalender können übrigens auch über die SJ-Website bestellt werden.