Krems , Mautern an der Donau

Erstellt am 12. Januar 2018, 04:09

von Petra Vock

Krems-Episode von „Soko Donau“ demnächst im TV. Die in Krems und Mautern gedrehte Soko-Donau-Episode „Herz aus Stein“ wird am Dienstag (16. Jänner) ausgestrahlt.

Ermittlungen beim Gasthaus Jell am Hohen Markt: Michael Steinocher, Stefan Jürgens und „Wirt“ Werner Brix.  |  ORF/Satel Film/Petro Domenigg

Vertraute Orte und das eine oder andere bekannte Gesicht sind demnächst im ORF zu sehen: Denn für die Soko-Donau-Episode „Herz aus Stein“, die am Dienstag, 16. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF 1 auf dem Programm steht, wurde Ende Juni vier Tage lang in Krems gedreht (die NÖN berichtete).

Ermittlungen unter anderem in Schule und Gasthaus

Ausgangspunkt des Krimigeschehens ist die Brücke zum Kremser Strandbad: Dort kommt eine Autolenkerin durch einen herabgeworfenen Pflasterstein ums Leben. In Verdacht gerät ein Taxifahrer, dessen Fingerabdrücke am Tatort gefunden werden und der ein Motiv hätte. Doch eine Untersuchung der Steine eröffnet eine neue Spur ...

Die Ermittlungen führen die Soko-Donau-Beamten unter anderem auf den Hohen Markt, wo bei der Mary-Ward-Schule und beim Gasthaus Jell gedreht wurde. Weitere Drehorte, die der NÖN genannt wurden: „Krems allgemein“ samt Rathaus, ein Gartentor in der Piaristengasse, eine Baustelle in der Weinbergstraße in Mautern und die Ferdinandswarte. Zudem wurde in einer nicht näher definierten Privatwohnung gedreht.

Als Ermittler an der Seite von Stefan Jürgens ist Michael Steinocher im Einsatz, der Anfang Dezember bei „Soko Donau“ die Nachfolge von Gregor Seberg antrat. Weitere Darsteller neben dem Hauptcast sind unter anderem Philip Reitmeier, Stanislaus Steinbichler, Alexander Jagsch, Gabor Biedermann, Edi Jäger, Werner Brix und Florian Tröbinger. Die Komparsen, die in der Krems-Episode mitwirken, stammen fast alle aus Krems und Umgebung, einige auch aus St. Pölten.