Mistelbach

Erstellt am 10. Januar 2018, 07:39

von Michael Pfabigan

Plaudern, netzwerken und ein bisschen Wahlkampf. Neujahrsemfang der Bezirks-ÖVP im Mistelbacher Stadtsaal: Immerhin der 25., seit ihn Alt-Landtagspräsident Edmund Freibauer ins Leben gerufen hatte.

Ein bisschen Wahlkampf war schon dabei. Aber der Rest war der gewohnte Rückblick auf ein bewegtes Jahr anhand von Presseberichten aus den lokalen Medien und plaudern und netzwerken unter Freunden.

Gedankt wurde den beiden Altbürgermeistern Leopold Muck und Josef Staudt (Großengersdorf) , die beide nach 22 Jahren als Bürgermeister im Vorjahr ihre Funktionen in jüngere Hände gelegt hatten. Gedankt wurde auch Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner für die vergangenen Jahre, sie wird mit April die Bezirkshauptmannschaft in Baden übernehmen und Bernadette Prinz, die seit 40 Jahren dafür sorgt, dass im Bezirksbüro der ÖVP alles rund läuft und jeder weiß, was er zu tun hat.

Eine Flasche Goldstück gab es für NÖN-Redaktionsleiter Michael Pfabigan, der mit Jahreswechsel seit 20 Jahren für die Bezirksausgabe verantwortlich ist: „Und für das eine oder andere graue Haar verantwortlich ist“, meinte Landesrat Karl Wilfing.