Ottenthal

Erstellt am 09. Januar 2018, 09:07

von Werner Kraus

Premiere der Komödie ausverkauft. Die Theatergruppe Ottenthal spielt seit dem Wochenende den spritzigen Dreiakter „Auf eine gute Nachbarschaft“.

Zwei typische Beamte, die immer sehr gestresst nach Hause kamen und sich hier von ihren Ehefrauen bedienen ließen, standen im Mittelpunkt des Dreiaktes „Auf eine gute Nachbarschaft“, welche bei der Theatergruppe Ottenthal heuer am Spielplan steht.

Die Premiere am 5. Jänner war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die beiden Beamten wurden von Erwin Kantner und Roman Hauer dargestellt. Ingrid Eisenhut und Edith Eisenhut spielten die aufopfernden Ehefrauen, welche durch zwei Rocker, die sich in der Nachbarschaft ansiedelten, ihren zweiten Frühling erlebten. Die neue Aufmüpfigkeit der Frauen stiftete allerhand Verwirrung.

Besonders, als plötzlich zwei Unterhosen der Damen am Maibaum auftauchten und ihnen ein schlechtes Gewissen eingeredet wird. Edith und Ingrid Eisenhut, im wirklichen Leben zwei selbstbewusste Damen, spielten die Rollen der unterwürfigen Frauen bestens.

Hervorragend waren auch die beiden Rosa-Girls Brigitte und Ingrid Cermak. Immer gleich in Rosa gekleidet, brillierten sie als echte „Gmoagatschn“ und brachten so viel Schwung in das Stück. Die Rocker, gespielt von Herbert Schodl und Christian Hauer, entpuppten sich am Schluss als Steuerfahnder, die die Beamten der illegalen Schnapsbrennerei überführten. Inklusive Pausen, lustige drei Stunden unter der Regie von Ilse Haas und Johanna Gahr.

Karten & Co

  • Weitere Vorstellungen: Gespielt wird noch am 13.1., 19.1., 20.1., 26.1., und 27.1. um 19.30 Uhr, sowie am 21. 1. und 28.1. um 15 Uhr im Pfarrheim Ottenthal.
  • Karten können täglich von 18 bis 20 Uhr unter 0664 2713546 reserviert werden.