Biedermannsdorf

Erstellt am 09. Februar 2018, 04:28

von Judith Jandrinitsch

Kulturtouristik-Benefizkonzert: Weil jeder Euro zählt. Zum 20-Jahr-Jubiläum sammelten die Schülerinnen und Schüler der HLW für den Sterntalerhof 4.500 Euro.

Mariella Marzinger, Sebastian Weiss, Serena Brunner, Isabella Mikulovic, Brigita Kaveckaite, Edin Prasevic, Elvis Taric, Projektinitiator Christian Dungl und Christa Uzun-Schallerbauer.   |  JJ

Die 3a der Fachschule der HLW Biedermannsdorf stellte eine perfekte Benefiz-Veranstaltung auf die Beine. Professor Christian Dungl war es, der vor 20 Jahren diese Art von Projekten ins Leben rief, um den Schülern eine Plattform zu bieten, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen.

Denn das Motto von Dungl lautet: „Nicht nur darüber reden, sondern auch praktisch etwas tun.“ Also machte sich die 3a daran, für ihre Benefizveranstaltung zugunsten des Kinderhospizes Sterntalerhof im südlichen Burgenland einen Chor zu engagieren, die Speisen für das Buffet nach allen Regeln der Kunst zu gestalten, die Gäste zu empfangen und mit Stil und Können zu bewirten.

Manuel Katona, 3a-Klassenvorstand Ruth Lachmann, Franziska Eder und Lions-Vorsitzender Rudolf Kind.  |  JJ

Der Aufwand dafür: Ein knappes Jahr lang wurde geplant, bis es vergangenen Donnerstag ernst wurde. Die beiden Schülerinnen Isabella Mikulovic und Jaqueline Sackmann moderierten den Abend und begrüßten die Gäste. Den musikalischen Hauptpart übernahm das Vokalensemble „Vocalis“, doch auch der Schulchor hatte seinen großen Auftritt.

Nach der Pause berichtete Harald Jankovits, Geschäftsführer des Sterntalerhofes, über die schon 20 Jahre währende Arbeit für das Kinderhospiz. Der Lohn der Arbeit für die Schülerinnen und Schüler war groß: 4.500 Euro können - auch dank Unterstützung durch Sponsoren - bald an den Sterntalerhof übergeben werden.