Mödling

Erstellt am 07. Februar 2018, 05:25

von Christoph Dworak

"Zick Zack“ zieht Bilanz. Die legendäre Disco hat nach der Neuübernahme nichts an Beliebtheit eingebüßt. „Arbeit hat sich ausgezahlt.“

Blicken auf ein erfolgreiches erstes „Zick Zack“-Jahr zurück: die beiden Geschäftsführer Sascha Kühnrich (l.) und Andreas Budin.  |  Zick-Zack

Es ist exakt ein Jahr her, als Andreas Budin aus Lanzendorf und Sascha Kühnrich aus Wr. Neudorf dem legendären „Zick Zack“ am Fuße des Eichkogels wieder Leben eingehaucht haben.

Der Umbau des Lokals unter dem „Panorama-Restaurant“ in der Gumpoldskirchner Straße war gewaltig, „die Arbeit, die wir in diesem Jahr geleistet haben, ebenso“, zieht Budin im NÖN-Gespräch Bilanz. „Aber sie hat sich ausgezahlt. Es war ein sehr erfolgreiches Jahr.“ Das „Zick Zack“ hat jeden Freitag und Samstag geöffnet, zu besonderen Anlässen auch am Donnerstag.

"Wir sind bekannt für unsere gewaltigen Partys"

Budin geht davon aus, dass der Ansturm der Fans auch im zweiten Jahr anhalten wird: „Wir sind bekannt für unsere gewaltigen Partys, wir lassen uns auch immer etwas Neues einfallen.“ Das Duo sei davon überzeugt gewesen, dass man das „Zick Zack“ aus dem Dornröschenschlaf holen kann: „Jetzt können wir sagen, dass uns das definitiv gelungen ist.“

Am Sonntag ist das „Zick Zack“-Team mit einem Truck beim Mödlinger Faschingsumzug dabei, am Dienstagabend wird im Club das Faschingsende gefeiert.

Umfrage beendet

  • Gut, dass es das "Zick Zack" wieder gibt?