Eichgraben

Erstellt am 09. Januar 2018, 05:38

von Beate Riedl

Alko-Lenker konnte allein nicht stehen. Eichgrabener ohne Führerschein verursachte betrunken Unfälle. Exekutive musste ihm aus dem Auto helfen und ihn stützen.

Betrunken setzte sich ein Eichgrabener hinters Steuer und verursachte zwei Unfälle.  |  NOEN, shutter-stock/

Mächtig tief ins Glas geschaut hat ein Eichgrabener. Im alkoholisierten Zustand setzte er sich dann hinters Steuer und fuhr los. Und das ohne Führerschein. Dieser wurde ihm wegen Trunkenheit am Steuer bereits abgenommen. Der Mann verursachte zwei Unfälle.

Eine Streife der Autobahnpolizei bemerkte am Donnerstagabend die auffällige Fahrweise des Eichgrabeners, der von Hochstraß in Richtung Eichgraben unterwegs war. Lange dauerte seine Fahrt dann nicht mehr: An der Kreuzung bei der Badner Straße/Schwarzkreuzstraße blieb er im Straßengraben hängen.

Alkotest wurde verweigert

Zuvor hatte der Lenker in Gschaid mit seinem Wagen einen Blumentrog, einen Baum und Schneestecken touchiert. Als die Exekutive eintraf, konnte der Eichgrabener nicht einmal mehr selbstständig aus dem Fahrzeug steigen. Die Beamten unterstützten ihn dabei, auch beim Stehen benötigte er die Hilfe der Polizei. Den Alkotest verweigerte der Mann. Auf ihn kommt eine Flut von Anzeigen zu.

Umfrage beendet

  • Alkohol am Steuer: Strafen ausreichend?