Neulengbach

Erstellt am 10. Januar 2018, 05:45

von Renate Hinterndorfer

Kein Platz für Haftentlassene im Blindenheim . Gernot Steier betont, dass er kein Resozialisierungsprojekt plant.

Gerüchte um das ehemalige Blindenheim haben sich nicht bestätigt.  |  NOEN

Dass im aufgelassenen Blindenheim in Unterdambach ehemalige Häftlinge untergebracht werden, wird derzeit im Ort gemunkelt. „Da weiß ich nichts davon“, betont der neue Besitzer der Anlage, Gernot Steier. Er wurde auch von einer St. Christophenerin schon auf die Gerüchte angesprochen. Der Neulengbacher Rechtsanwalt betont, dass er weder ein Resozialisierungsprojekt noch ein Flüchtlingsheim plane.

Polizeieinsatz wegen Rauferei

Für Gesprächsstoff sorgte das ehemalige Blindenheim auch zum Jahreswechsel, weil die Polizei mit Blaulicht vor dem Haus stand. Vier von Steiers Arbeitern wohnen im Haus, zwei davon lieferten sich eine Prügelei. „Es gab eine körperliche Auseinandersetzung, einer der Arbeiter hat behauptet, er sei vom anderen mit einem Messer verletzt worden, das hat sich aber als nicht richtig herausgestellt“, erzählt Gernot Steier. Er hat die Dienstverhältnisse mit den zwei Männern aufgelöst: „Ich habe immer gesagt, es gibt keinen Alkohol und keine Zigaretten im Haus. Ich brauche es nicht, dass die Leute saufen und sich prügeln.“