Erstellt am 17. Februar 2017, 17:29

von APA Red

"Eislady" in NÖ Justizanstalt bedroht. Wegen gefährlicher Drohung mussten sich zwei Angeklagte am Freitag am Landesgericht Wiener Neustadt vor einem Einzelrichter verantworten.

Prozess um Schwarzschlachtungen am Landesgericht St. Pölten  |  APA

Der Vorfall trug sich in der Justizanstalt Schwarzau am Steinfeld zu, die Bedrohte war eine "prominente" Insassin, bestätigte Vizepräsidentin Birgit Borns einen Bericht, wonach es sich um die als "Eislady" bekannt gewordene Estibaliz C. handelte.

Laut der wegen Doppelmordes einsitzenden Zeugin habe ihr das Duo bei einer Runde im Hof mit Vergewaltigung gedroht. Sie vermutete der Tageszeitung zufolge Neid hinter den Anfeindungen ihrer Mitinsassinnen. Diese wiederum hätten die Vorwürfe bestritten und gemeint, der "Eislady" gehe es nur um mediale Aufmerksamkeit. Die Beschuldigten seien zu sechs bzw. acht Monaten verurteilt worden und meldeten Berufung an.