Erstellt am 17. Februar 2017, 13:15

von Redaktion noen.at

Niederösterreich sucht neue Weinkönigin. Bewerbungen sind bis 5. April möglich: Die zukünftige Botschafterin des NÖ Weines sollte zwischen 19 und 25 Jahren alt sein und eine enge Verbundenheit mit dem Weinbau vorweisen.

Nach zwei Jahren Amtszeit übergibt Weinkönigin Christina Hugl aus Stützenhofen, Bezirk Mistelbach, ihr Zepter und ihre Krone. Nach einer Nachfolgerin wird gesucht.  |  Robert Herbst

Zwei Jahre ist es nun schon her, dass Christina Hugl die Krone und das Zepter als Weinkönigin übernommen hat. Als Botschafterin der Winzerinnen und Winzer hat sie wesentliche Akzente gesetzt und für die Branche im In- und Ausland die Werbetrommel gerührt. Nun begibt sich der Weinbauverband NÖ auf die Suche nach einer neuen Königin.

Das „Amt der Weinkönigin“ habe in den vergangenen Jahren gerade durch die Repräsentantinnen selbst an Ansehen gewonnen. "Mehr denn je nehmen die Menschen die Weinkönigin als sympathische Fachfrau wahr", schreibt der Weinbauverband in einer Aussendung. "Ihre Aufgabe ist es, mit fundiertem Wissen über das Produkt Wein und seine Qualitäten modern, zeitgemäß und redegewandt zu informieren."

Voraussetzung dafür ist, eine starke Verbundenheit zum Wein. Viele Termine, Feste und Veranstaltungen verlangen den Weinköniginnen vollen Einsatz und ein großes Engagement ab. Kontaktfreude und eine gewisse Redegewandtheit sind deshalb auch wesentliche Voraussetzungen für eine Botschafterin des niederösterreichischen Weines. 

Die Voraussetzungen

  • Eine Weinkönigin muss eine „Beziehung“ zum NÖ Weinbau haben, zum Beispiel fallweise im elterlichen Weinbaubetrieb mitarbeiten.
  • Die Bewerberinnen sind zwischen 19 und 25 Jahre alt und nicht verheiratet.
  • Sie verfügen über genügend Wissen rund um die Kultur von Rebe und Wein.
  • Sie verfügen über ausreichend Zeit um den “Job” einer Weinkönigin erledigen zu können.

Wahltermin Ende April/Anfang Mai

Aussagekräftige Unterlagen sowie Motivationsschreiben bis Mittwoch, 5. April an den Weinbauverband Niederösterreich, Herrn Dipl.-Ing. Konrad Hackl, 3500 Krems/Donau, Sigleithenstraße 50, Tel.: 05 0259 22209, E-Mail: office@wbv.lk-noe.at. Nach einer Durchsicht der Bewerbungsunterlagen werden die Bewerberinnen Anfang April zu einem Informationsgespräch nach Krems eingeladen Die Wahl findet voraussichtlich Ende April oder Anfang Mai statt.