Erstellt am 06. Januar 2018, 07:00

von APA Red

Krismer führt Grüne in erste Wahl nach Parlaments-Aus. Helga Krismer führt als Spitzenkandidatin der niederösterreichischen Grünen die Partei in die erste Wahl nach dem Ausscheiden aus dem Parlament.

Helga Krismer    |  privat

Die 45-jährige Landessprecherin und Klubobfrau ist in Tirol geboren und lebt in Baden, wo sie auch Vizebürgermeisterin ist.

"Gift raus, Bio rein. Mahlzeit!"

Für die Grünen gilt es, 8,06 Prozent und vier Mandate im Landtag zu verteidigen. Zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2018 wurde Krismer bereits Anfang März 2017 bei einem Landeskongress gewählt. In der ersten Plakatwelle im Wahlkampf setzt die Partei auf ihre Listenerste - Krismer steht in Sujets für "Johanna auf die Finger schauen" oder "Gift raus, Bio rein. Mahlzeit!"

Nach der Matura am naturwissenschaftlichen Bundesrealgymnasium Wörgl schloss Krismer das Veterinärmedizin-Studium 2002 mit der Promotion ab. Politisch engagiert sie sich seit 2000 als Grüne Gemeinderätin und ab 2010 als Vizebürgermeisterin in Baden bei Wien sowie seit April 2003 als Abgeordnete und seit Jänner 2014 als Klubobfrau im niederösterreichischen Landtag. #

Im November 2015 folgte sie als Landessprecherin der Grünen Niederösterreich auf Madeleine Petrovic, die seit 2002 an der Spitze der Partei im Bundesland gestanden und bei den vergangenen drei Landtagswahlen Listenerste der Grünen war.

Ein großes Anliegen sind Krismer Kontrolle und Transparenz. Ihre Politik beschreibt die Spitzenkandidatin auf der Webseite der Grünen als "direkt - ohne Umschweife". ​Ihre Schwerpunkte sind Finanzpolitik, Umwelt- und Naturschutz, die Forcierung der erneuerbaren Energien in Niederösterreich sowie Gesundheit. Privat lebt Krismer mit ihrem Mann, dem gemeinsamen Sohn und einer Stieftochter in einer Patchworkfamilie.