Erstellt am 12. Januar 2018, 04:39

von Gerhard Hackner

Das Retten will gelernt sein. Spielerisch und mit Freude üben die „Redcross-Tigers“ Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Ortsstellenleiter Martin Schweiger (l.), Michael Schweiger und Jugendleiterin Sandra Schweiger (v. r.) freuen sich, dass die Mädchen und Burschen mit großem Engagement beim Jugendrotkreuz tätig sind.  |  NOEN, Hackner

„Hier wird wertvolle Jugendarbeit geleistet“, freut sich Bürgermeister Anton Gonaus. Gemeint ist die Ortsstelle des Roten Kreuzes mit den „Redcross Tigers“ unter Jugendleiterin Sandra Schweiger. Ihr gehören aktuell 26 Burschen und Mädchen an.

Jeden zweiten Samstag im Monat treffen sich jene in der Schulgasse. Neben der Ausbildung in Erster Hilfe stehen auch Spiele und Ausflüge am Programm. 2017 ist wieder einiges geschehen: Die Mithilfe bei Veranstaltungen wie der Friedenslichtausgabe oder dem Adventmarkt, zeigt das Engagement der Jugend-Gruppe. Bei den Landeswettbewerben konnten die Redcross Tigers zudem mehrere Pokale für ihre Spitzenplatzierungen mit nach Hause nehmen.