Gablitz , Purkersdorf

Erstellt am 17. Februar 2017, 09:11

von Redaktion noen.at

Rettungswagen im Einsatz kollidierte mit Pkw. Am Donnerstag ereigneten sich am späten Nachmittag sowohl in Purkersdorf als auch in Gablitz Verkehrsunfälle, welche die Einsatzorganisationen auf die Probe stellten.

Im Bereich der Kreuzung Linzer Straße – Brauhausgasse in Gablitz kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum am Straßenrand.

Mit Unterstützung einer beherzten Ersthelferin konnte sich der Fahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die alarmierte Rettungsmannschaft des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz untersuchte den Patienten, während sich die Freiwilligen Feuerwehren Purkersdorf und Gablitz um die Absicherung des Unfallortes sowie um den Brandschutz kümmerte. Die Polizei organisierte in kürzester Zeit eine Verkehrsumleitung.

Der Patient wurde mit Prellungen sowie mit Schmerzen im Brustbereich in das Wilhelminenspital für die weitere ärztliche Versorgung gebracht.

Rettungswagen kollidierte mit Fahrzeug

Auf der Anfahrt zum Einsatzort wurde ein Rettungsfahrzeug des Samariterbund Purkersdorf in einen Verkehrsunfall - der Wagen kollidierte im Kreuzungsbereich B1 – B44 mit einem anderen Fahrzeug verwickelt, sodass für die FF Purkersdorf gleich ein weiteres Mal zur Fahrzeugbergung ausrücken musste.

Glücklicherweise waren alle Beteiligten unverletzt. Der Unfallort wurde durch die Polizei, welche ebenfalls mit einer Streife im Einsatz stand, gesichert.

„Wir wünschen den Kollegen vom Arbeiter Samariterbund Purkersdorf alles Gute. Wir können uns in die schwierige Lage eines Einsatzfahrers sehr gut hineinversetzen. Es gibt leider immer ein Restrisiko welches trotz größter Sorgfalt und bester Ausbildung nicht ausgeschlossen werden kann.“, meint hierzu Wolfgang Uhrmann, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Purkersdorf-Gablitz.