Purkersdorf

Erstellt am 10. Januar 2018, 05:02

von Beate Riedl und Martin Gruber-Dorninger

Hund biss Jogger in Po. Leicht verletzt wurde ein Wiener, als er in der Marterbauerstraße auf einen Mischling traf. Anzeige gegen Besitzerin.

shutterstock/Sikorsk iFotog rafie  |  NOEN

Das neue Jahr und da vor allem die guten Vorsätze lassen uns wieder vermehrt der sportlichen Betätigung zuwenden. Dies dachte sich eventuell auch ein Jogger aus Wien, der eine Runde in Purkersdorf laufen wollte. Dass diese mit einer Verletzung endet, damit hatte er wohl nicht gerechnet.

Der Mann (32) war in der Marterbauerstraße unterwegs – um etwas für seine Gesundheit zu tun und fit ins neue Jahr zu starten. Zeitgleich spazierte auch eine Purkersdorferin mit ihrem Hund durch die Wienerwaldstadt. Das allerdings ohne Leine und auch ohne Beißkorb. Plötzlich erblickte der Hund den Läufer und startete los.

Besitzerin konnte Hund nicht von Biss abhalten

Da halfen auch die Befehle der Besitzerin nicht, die sich in unmittelbarer Nähe zu ihrem Vierbeiner aufhielt. Sie konnte auch nicht mehr rechtzeitig reagieren und so näherte sich der Hund rasant dem Läufer.

Der erschrockene Sportler drehte sich weg, um einen Angriff des Vierbeiners abzuwehren. Der Mischling biss ihn in die Angriffsfläche, und zwar in den Allerwertesten. Der Läufer wurde dabei leicht verletzt und erstattete dann eine Anzeige.