Lanzendorf , Maria-Lanzendorf

Erstellt am 10. Januar 2018, 05:34

von Susanne Müller

Sternsingen mit dem Kardinal "ist ermutigend“. Christoph Schönborn begleitete vier Königinnen und Könige aus Maria Lanzendorf auf ihrer Gemeindetour.

Kardinal Christoph Schönborn begleitete die Sternsinger in Maria Lanzendorf bei ihrer Tour.  |  Paul Feuersänger

Maria Lanzendorf ist eine der rund 3.000 Pfarren, die in ganz Österreich beim Sternsingen mitmachen. Seit sieben Jahren ist Jana Handler in dem Wallfahrtsort für die Aktion zuständig: „Ich organisiere das Sternsingen vor allem, weil es den Kindern Freude macht und weil sie diese Freude an die Menschen, die wir besuchen, weitergeben.“

Heuer gab es mit 44 KönigInnen eine Rekordbeteiligung – und Unterstützung von hoher kirchlicher Stelle: Kardinal Christoph Schönborn begleitete heuer die Sternsinger durch die Gemeinde. „Sehr beeindruckend! Als ich ankam und die große Schar der Buben und Mädeln sah, die schon als Königinnen und Könige bekleidet waren, startbereit, die meisten schon den zweiten Tag, bereit auch für einen dritten – das ist einfach unglaublich ermutigend. Die Begeisterung, mit der sie dabei sind, ist ansteckend“, so der Kardinal.

Gemeinsam mit den Sternsingern besuchte er auch die Tagesheimstätte der Caritas für Menschen mit Behinderung in Lanzendorf. Schönborn zeigte sich dankbar, dass „Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen in solchen Häusern wirklich eine Geborgenheit, ein Zusammenleben finden können“.