Pellendorf

Erstellt am 15. November 2017, 05:30

von Otto Havelka

Tempobremsen in Wohnstraße für die Verkehrssicherheit. Am Tannhäuser-Ring werden versuchsweise Bodenschwellen montiert.

Bodenschwellen sollen Raser in der Siedlung einbremsen.  |  privat

Erst vor wenigen Wochen wurden am Tannhäuser-Ring großformatige Bodenmarkierungen „Wohnstraße“ aufgebracht (die NÖN berichtete).

Nun wurden auf Wunsch der Bewohner zusätzlich Bodenschwellen als Tempobremsen montiert. „Dies soll dazu dienen, dass der doch relativ lange Straßenzug des Tannhäuser-Rings in diesem Bereich, wo sich leider viele Verkehrsteilnehmer nicht an die in einer Wohnstraße erlaubte Geschwindigkeit halten, mit zusätzlichen Maßnahmen entschärft wird“, erklärt Bauamtsleiter Robert Ruzak.

Etwa Ende November sollen die Bodenschwellen wieder abmontiert werden, um eine reibungslose Schneeräumung zu gewährleisten. Nach dem Winter soll in einer Befragung der Anrainer geklärt werden, ob die Bodenschwellen dauerhaft installiert werden.

Der Aufwand, um Raser in der Wohnstraße einzubremsen, entbehrt nicht einer gewissen Ironie: Der Tannhäuser-Ring ist eine geschlossene Siedlung, in der nur Anrainer und deren Besucher unterwegs sind. In der Siedlung wohnen derzeit 28 Kinder.