Schwechat

Update am 07. Februar 2018, 08:51

von Gerald Burggraf

Zehn Opfer von Gym-Lehrer missbraucht. Ermittlungen der Polizei abgeschlossen. Verdächtiger will Teilgeständnis ablegen.

Sex-Skandal in Schwechater Gymnasium  |  Gerald Burggraf

In den letzten Wochen wurden rund 30 Schülerinnen einvernommen. Dabei hat sich gezeigt, dass ungefähr zehn tatsächlich Opfer des ehemaligen Gymnasium-Lehrers geworden sein dürften. Die Ermittlungen wegen Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs sowie des Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses in mehreren Fällen laufen weiter.

Vorgeworfen wird ihm auch, dass er Prüfungsfragen im Austausch gegen sexuelle Handlungen angeboten haben soll. Offiziell bestätigt wird das seitens der Staatsanwaltschaft Korneuburg aber nicht. Derzeit wartet man auf das Gutachten eines psychiatrischen Sachverständigen.

 


Mehr dazu