Erstellt am 08. Januar 2014, 23:59

von Sebastian Ressl

Lauf der Rekorde. 29. Grestner Silvesterlauf / Zum ersten Mal in der Geschichte wurde die 700er-Teilnehmer-Marke überschritten.

»Auf die Plätze, fertig, los«, hieß es bei der 29. Auflage des Silvesterlaufes im Ortskern von Gresten. Auch in diesem Jahr war der Kampf um eine ideale Startposition sichtlich groß, denn immerhin wurde wieder ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.  |  NOEN, Sebastian Ressl
Von Sebastian Ressl

Der Teilnehmerrekord bei der 29. Auflage des Grestner Silvesterlaufes wurde mit 701 Läufern abermals geknackt und mit der erstmaligen Überschreitung der magischen 700-Läufer-Marke gab es für die Verantwortlichen (Naturfreunde Gresten) doppelten Grund zur Freude. Das zum Eisenstraße-Laufcup zählende Spektakel wurde bei den Damen von einer Athletin dominiert.

Wie auch im Vorjahr war die Waidhofnerin Viktoria Schenk eine Klasse für sich und distanzierte die Herausforderer. Sie sicherte sich in souveräner Manier, mit mehr als zwei Minuten Vorsprung, den Sieg beim diesjährigen Silvesterlauf. Bei den Herren gab es mit Daniel Punz (LCU Euratsfeld) einen Premierensieger.

Er feiert mit einer Zeit von 19:06,8 Minuten knapp vor Peter Katzensteiner und Franz Reingruber nicht nur den Sieg, sondern war auch Tageschnellster. Dass die Laufsportbegeisterung im Kulturpark Eisenstraße ungebrochen ist, zeigt nicht nur der Lauf in Gresten, sondern auch die restlichen elf zum Cup zählenden Läufe. Denn immerhin konnte auch hier der Rekord aus dem Vorjahr mit 4.500 Sportlern übertroffen werden. Auch aus dem Bezirk Scheibbs gab es zum Abschluss noch eine erfreuliche Meldung. Denn den Gesamtsieg beim Eisenstraße-Laufcup holte sich die Lunzerin Helga Pölzlbauer.

x  |  NOEN, Sebastian Ressl