Erstellt am 10. Januar 2018, 02:08

von Bernd Dangl

Stefan Fegerl als deutscher Cupsieger. Nächster großer Erfolg für Stefan Fegerl: Sein Team Borussia Düsseldorf wurde zum 26. Mal Deutscher Cupsieger.

Pokal in die Höhe. Der Unterlembacher Stefan Fegerl bejubelt mit seinen Kollegen von Borussia Düsseldorf den Deutschen Cupsieg.  |  Weber

So gut das alte Jahr für Stefan Fegerl endete, so erfolgreich begann das neue. Knapp vor Weihnachten fixierte sein Team Borussia Düsseldorf mit einem Sieg über Roskilde (Dänemark) den Gruppensieg in der Champions League, nun holte der deutsche Rekordchampion zum insgesamt 26. Mal den Deutschen Cup – zum sechsten Mal in Folge übrigens.

Beim „Final Four“ in Ulm setzten sich die Düsseldorfer zunächst mit 3:0 gegen Werder Bremen durch und zogen ins Endspiel ein. Dort wurde mit demselben Ergebnis Saarbrücken von der Platte geschickt.

Der Unterlembacher Stefan Fegerl verfolgte das Geschehen diesmal von der Ersatzbank aus – im Hexenkessel vor 4.000 Zusehern schickte Trainer Danny Heister das Trio Timo Boll, Christian Karlsson und Anton Kjällberg. Fegerl unterstützte sein Team lautstark von der Bank aus, steuerte in den Spielen zuvor wichtige Erfolge zum Erreichen des „Final Four“ bei.