Erstellt am 08. Mai 2017, 20:30

von Kevin Kada

Halbfinale ging an Graz. Der UHC Hollabrunn wehrte sich mit aller Kraft gegen ein Ausscheiden im Halbfinale der Handball Bundesliga.

Doch Ligadominator Graz war eindeutig eine Klasse besser. Für die Hollabrunner ist das Ausscheiden zwar bitter, aber man kann damit leben, erklärt Manager Gerhard Gedinger: „Wir haben unser Bestes gegeben. Mehr war unter den Voraussetzungen, wenn einem zwei wichtige Stützen fehlen, nicht drinnen.“