Maissau

Erstellt am 10. Januar 2018, 02:33

von Peter Sonnenberg

Neuer Rekord und Hable schlug zurück. Bei der siebten Auflage und dem Sieg von Jürgen Hable waren so viele Läufer wie noch nie am Start.

Die Sieger Jürgen Hable (5.v.l.) und Michaela Wolf (4.v.l.) mit LURS-Obmann und Organisator Markus Gschwentner (links). Foto: privat  |  privat

Bereits zum siebten Mal hieß es „Lichter an!“ bei der Headlight-Challenge in Maissau. 75 Teilnehmer sorgten mit ihren Stirnlampen bei diesem Cross-Nachtlauf für ein neues Rekordstarterfeld. Und der erste Tempotest 2018 brachte mit Jürgen Hable und Michaela Wolf neue Sieger.

Hable: „War ein guter Start ins neue Jahr“

Besonders für Hable war es eine Genugtuung, nachdem er beim Silvesterlauf in Stetteldorf seinen fünften Sieg in Serie verpasste und „nur“ Zweiter wurde. Dementsprechend glücklich war der Georgenberger: „Es war eine neue Erfahrung für mich, in der Dunkelheit zu laufen. Die Freude war groß, vor allem, weil es der erste Lauf 2018 war. Das ist ein guter Start ins neue Jahr.“

Bei angenehmen 8 Grad Außentemperatur führte die Strecke über 1,75 Kilometer (und knapp 40 Höhenmetern) vom Hauptplatz über eine kurze Straßenbereichssektion sofort in eine Kellergasse und fortan über den Maissauer Schlosswaldweg, vorbei an der Brunnstube und dem hinteren Bereich des Schlosses, zurück zum Hauptplatz.

Diese Runde musste im Hauptlauf gleich viermal bewältigt werden. „Und im Gegensatz zu manchem Lauf in den Vorjahren waren Spikes bei perfekten Bodenverhältnisse nicht notwendig“, wie Organisator und LURS-Obmann Markus Gschwentner berichtete. Die Organisation klappte im Team des LURS Maissau.

Den Abschluss bildeten für alle Teilnehmer die Siegerehrung und spannende Tombola samt traditionellen Würsteln und Mehlspeisen in der Konditorei Schmid. Im Zuge der Headlight- Challenge wurden auch die Gesamtsieger des „Eisdreiers“ ermittelt: eine Sonderwertung, bestehend aus dem Ruppers thaler Mammutlauf (Anm.: fand am 8. Dezember 2017 statt), dem Silvesterschwimmen in Altenwörth und eben diesem Bewerb in Maissau. Die Sieger: Daniela Brodesser und Stefan Konecny.