Erstellt am 11. Oktober 2017, 05:00

von Peter Sonnenberg

Mit der NÖN gratis zum Handball-Europacup!. Die Stockerauerinnen treffen am Samstag und Sonntag auf Moldawierinnen.

Ververidis Vasilis / shutterstock.com

Am Samstag und Sonntag ist es wieder soweit: Die Frauen des UHC Stockerau treffen im Sportzentrum Alte Au in der zweiten Runde des Challenge Cups auf den HC Olimpus-85 aus Moldawien. „Die Informationen sind sehr spärlich und so müssen wir auf die eigenen Stärken vertrauen“, wissen Vorstand Wolfgang Kaindl und Co. nicht viel vom Gegner.

Und warum finden beide Spiele in Stockerau statt? „Wir haben dem Gegner das Rückspiel abgekauft, das war noch immer billiger, als mit dem ganzen Tross nach Moldawien zu fliegen“, erklärt Kaindl. „Unsere Fans haben gleich zweimal die Möglichkeit, europäischen Spitzenhandball zu sehen.“ Sollten die Lenaustädterinnen aufsteigen, wartet ein richtiger „Kracher“, nämlich niemand geringerer als Titelverteidiger Lokomotive Zagreb aus Kroatien. „Das ist wie, wenn unsere Kicker auf Real Madrid treffen würden“, zieht Kaindl einen treffenden Vergleich.

Für alle Leser der NÖN gibt es die Möglichkeit, 5x2-Freikarten zu gewinnen, mit denen auch ein Freigetränk beim Griechen „Santorini“ in Stockerau inkludiert ist. Einfach am Donnerstag ab 10 Uhr in der Redaktion unter 02262/725853617 anrufen, die schnellsten fünf Anrufer gewinnen.