Erstellt am 06. Dezember 2017, 02:55

von Malcolm Zottl

Fast 1.500 liefen in den Advent. Beim „Lauf der Asse“ schnappte der Wiener Stephan Listabarth RunInc.-Läufern Sieg weg. Markus Sostaric gewinnt den Zehner.

Den Advent besinnlich beginnen? Das kam für die rund 1.500 Starter beim Altstadtlauf in Mödling nicht in Frage. Das Laufevent in der Bezirkshauptstadt hat sich seinen Platz im Laufkalender längst erarbeitet, war auch bei der 28. Auflage der Startschuss für die Winterlaufsaison. Und das RunInc.-Team – zum vierten Mal Veranstalter – hat wieder einiges auf die Beine gestellt, los ging‘s um 14 Uhr mit den Kinderläufen.

Das erste Erwachsenen-Rennen war der „Lauf der Asse“ über Fünf-Kilometer. Doch wo waren sie die Asse? Die meisten zogen die Qualifikation zur Crosslauf-EM vor. Die Top-Läufer, die da waren, lieferten aber ab. Bei den Herren spulte Stephan Listabarth (DSG Volksbank Wien) den Fünfer trocken ab, holte sich in einer beachtlichen Zeit (14:30,9 Minuten) den Tagessieg. Für die RunInc.-Cracks blieben nur die Plätze zwei und drei. Christian Steinhammer lieferte sich über weite Strecken ein packendes Duell mit Listabarth, musste dem hohen Tempo schlussendlich aber Tribut zollen – 15:07,5 und Platz zwei. Dritter wurde Jannis Bonek. Bei den Damen gab es in Abwesenheit der Erkrankten Triathleten Julia Hauser einen Dreikampf um Platz eins: Vera Mair (DSG Wien) setzte sich vor der Slowakin Silvia Valvova und Tanja Stroschneider durch.

Sostaric und Stangl starten Advent mit Sieg

Über die zehn Kilometer erreichte Markus Sostaric als Erster das Ziel am Schrannenplatz. Hinter ihm komplettierten Pierrick Mialle (Run.Inc) und Mario Weiß, vom Co-Veranstalter Riverside Mödling, das Podest. Bei den Damen setzte sich Sabine Stangl gegen Ivett Nagy durch.
Frohe Botschaft gibt‘s im Übrigen auch für 2018: Am 2. Dezember, erster Adventsonntag, geht die 29. Auflage des Altstadtlaufs übers Mödlinger Pflaster.