Grünbach am Schneeberg

Erstellt am 10. Oktober 2017, 05:16

von Tanja Barta

Skispaß auf Matten. Mit der Idee, Skifahren anders zu gestalten, hat der Skiclub Grünbach-Schrattenbach voll ins Schwarze getroffen.

Schrattenbach, 7. Oktober, 9 Grad. Schnee? Noch lange keiner in Sicht. Das hindert den Skiclub Grünbach-Schrattenbach aber dennoch nicht daran, ein Skirennen auszutragen. Zwar gab es keinen Pulverschnee, dafür aber Matten!

„Wir haben lange hin- und herdiskutiert, was wir bei uns nicht alles machen können. Dann sind wir aufs Nightrace, das auf Matten stattfinden sollte, gekommen“, erzählt der Obmann des Skiclub, Gerhard Trimmel, den zahlreichen Zuschauern.

Die besten „Mattenfahrer“ ermittelt

Die Veranstalter, darunter auch einer der Hauptsponsoren Gottfried Brandstätter, haben keine Kosten und Mühen für das Event gescheut. Und sogar echte VIPs haben den Weg nach Schrattenbach gefunden. Kommentator-Legende Robert Seeger und die Leichathletin Patricia Kaiser unterstützen Gregor Spies vom Landesskiverband bei der Moderation.

In zwei Durchgängen wurden vor rund 600 Zuschauern die besten „Mattenfahrer“ ermittelt. Ziel war es aber nicht, die schnellste Zeit zu erzielen, sondern beide Läufe möglichst gleichmäßig zu fahren. Am besten ist das Christoph Pötz in der Klasse „Jugend Männer“ gelungen. Er überschritt die Zeit im ersten Lauf um lediglich drei Hundertstel.