Erstellt am 18. Februar 2018, 11:02

von Wolfgang Wallner

Ein Tanz-Krimi um Platz eins. Linedancer Paul Birbaumer holt sich Nachwuchssportler-Titel. Ein heißer Tanz – der St. Veiter lieferte sich mit Stocksportler Bernhard Haberler ein Kopf-an-Kopfrennen.

Triumph bei der WM, Triumph nach einem Voting-Krimi bei der Nachwuchssportlerwahl: Paul Birbaumer.  |  Gregor Birbaumer

Das nennt man wohl einen Voting-Krimi. Bei der Entscheidung um den begehrten Titel des NV Nachwuchssportlers des Monats sorgte der Modus der Wahl für Hochspannung.

Die Experten-Jury - ihr Urteil fließt zu zwei Dritteln in die Gesamtwertung ein -  hatte Birbaumer auf Platz eins. Doch der von den Fachleuten auf Rang drei gewertete Bad Fischauer Bernhard Haberler räumte beim Fanvoting auf nön.at ab – und lag letztendlich gleichauf mit dem Tanzsportler.

Experten entscheiden

In diesem Fall gibt die Wertung der Fachjury den Ausschlag – zugunsten Birbaumer. Der 18-Jährige von den Happy Feet St. Veit hatte bei seinem Debüt in der Adult-Klasse („Da warten natürlich routiniertere Gegner als bisher“) bei der WM in Eindhoven Gold im Solobewerb geholt.

Judo-Hoffnung auf Platz drei

Platz zwei ging an Haberler, der zwei österreichische Meistertitel (U18 und U23) im Weitenbewerb der Stocksportler abgeräumt hatte. Das Podest komplettierte schließlich Judo-Hoffnung Lisa Grabner (16, JC Wimpassing).

Unterstützt wird die Aktion des SPORT.LAND.Niederösterreich von der
NÖ Versicherung mit einer Prämierung der MonatssiegerInnen.

NÖN

Das Gesamtergebnis

  1. Paul BIRBAUMER
  2. Bernhard HABERLER
  3. Lisa GRABNER
  4. Jonas HUBER
  5. Michael TOMIC
  6. Lena ZELLINGER
  7. Mario KANYKA

 

Der Endstand der Experten-Jury

  1. Paul BIRBAUMER
  2. Lisa GRABNER
  3. Bernhard HABERLER
  4. Michael TOMIC
  5. Jonas HUBER
  6. Mario KANYKA
  7. Lena ZELLINGER
     

Das Publikumsvoting-Ergebnis

  1. Bernhard HABERLER
  2. Jonas HUBER
  3. Lena ZELLINGER
  4. Lisa GRABNER
  5. Paul BIRBAUMER
  6. Michael TOMIC
  7. Mario KANYKA

 

NÖN