Erstellt am 13. Februar 2018, 02:51

von Claus Stumpfer

Nachwuchscups: Frankenfelser voran. Magdalena Schmid und Claudio Wegerer ließen in Puchenstuben die Konkurrenz hinter sich.

Erfolgreich für den SCU Frankenfels im Voralpencup. Valentin Fahrngruber, die zweifache Tagessiegerin Magdalena Schmid, Matthias Heindl, Coach Manfred Wutzl und Victoria Fahrngruber (v. l.).  |  NOEN, privat

Der Nachwuchs-Voralpencup machte beim WSV Puchenstuben bei besten Rennwetter am Turmkogel mit zwei Riesenslaloms Station. Die Tagesbestzeiten holten sich die für den SCU fahrende Türnitzerin Magdalena Schmid und der Frankenfelser Claudio Wegerer, der für den WSV Puchenstuben startet.

Die Fahrngruber-Kids Valentin und Victoria landeten jeweils am zweiten Platz. SCU-Coach Manfred Wutzl fungierte als Chefkampfrichter und als erfolgreicher Betreuer des Skiclubs der Union Frankenfels.

Wutzls neuer Schützling Matthias Heindl steuerte seine ersten Top-10-Ergebnisse bei und gewann bei der Verlosung auch noch den Hauptpreis — einen Rennhelm!

Erfreuliches auch bei den Allgemeinen und Masters-Klassen

„Auch sensationell unterwegs war wieder die kleine Johanna Fuxsteiner mit zwei Siegen in der U 8 weiblich“, ist Obmann Leopold Wutzl mächtig stolz auf seine Truppe, die in der Vereinswertung vor dem letzten Bewerb den dritten Gesamtrang von insgesamt 22 teilnehmenden Vereinen festigen konnte.

Auch von den Fahrern der Allgemeinen und Masters-Klassen gibt es Erfreuliches zu berichten. Dominik Heider gewann einen Punkte-Riesentorlauf in Annaberg und Thomas Baireder holte einen Sieg in Turnau bei den ARS-Rennen und führt auch weiterhin die ARS-Gesamtwertung überlegen an.