Erstellt am 07. November 2017, 01:23

von Claus Stumpfer

Bittere Niederlage für Hot Shots Böheimkirchen. Nach tollem ersten Satz und 18:11-Führung im Zweiten, schmeißt Böheimkirchen das Match gegen Südstadt noch weg.

Das neu formierte Regionalliga-Team der Hot Shots von Neo-Trainerin Roswitha Lammerhuber feierte gleich zwei glatte 3:0-Siege.  |  NOEN, privat

Nach zwei Wochen Wettkampfpause reiste die Union Böheimkirchen zum Volleyteam Südstadt. „Wir haben Blocks und schnelle Gegenangriffe durch die Mitte trainiert, zunächst mit Erfolg“, war Trainer Matthias Poller vom starken Auftritt seines Teams zunächst beeindruckt. Dem Gegner ist so gut wie gar nichts im ersten Satz gelungen, konnte die Verteidigung rund um die groß aufspielende Libera Sabrina Sonnleitner nie knacken. Ein gut positionierter Block und wuchtige Gegenangriffe von Kübel und Rabel entschieden den ersten Satz mit 25:21.

Und auch im zweiten waren die Hot Shots bis zur 18:11-Führung auf gutem Weg. „Doch dann schlichen sich alte Fehler ein“, musste Poller mit ansehen, wie Südstadt, angeführt von der Beachvolleyball-Vize-Landesmeisterin Astrid Bauer den zweiten Satz mit 25:23 und dann auch das Match gewonnen hat.

Am 19. November (15 Uhr) empfängt Böheimkirchen das Team von Nibelungengau.