Zwettl

Erstellt am 10. Januar 2018, 05:00

von Bernd Dangl

WM rund um Zwettl. Nach der erfolgreichen Weltcup-Premiere im Vorjahr geht‘s rund um Zwettl im August um die Weltmeisterschaft.

Mit einem Handshake zwischen Sparkasse-Marketingleiter Manfred Füxl (rechts) und WM-OK Chef Paul Grün wurde der Vertrag mit der Waldviertler Sparkasse als Hauptsponsor besiegelt.  |  privat

Im kommenden Sommer werden im Waldviertel Weltmeister-Titel vergeben. Von 5. bis 12. August finden im Raum Zwettl die Titelkämpfe im Mountainbike-Orienteering (MTBO) statt. Bereits im Vorjahr gastierte der Weltcup hier.

Dabei erwies sich das Gelände als äußerst tauglich, sodass die Weltmeisterschaft nun in Kooperation des OLZ Union Waldviertel, OLG Ströck Wien und des HSV OL Wiener Neustadt durchgeführt wird.

Teilnehmer aus bis zu 30 Nationen

„Dieses Organisationsteam kann auf viel Erfahrung bei der Organisation von Großereignissen zurückgreifen und wird für eine unvergessliche Woche sorgen“, berichtet Rainer Burmann, Pressesprecher der WM.

Gefahren wird in den Wäldern rund um Zwettl. Bereits im Vorjahr gastierte der Weltcup hier, vor zwei Jahren machte er in der Gegend rund um Grafenschlag Station. Da diese Disziplin nicht olympisch ist, ist die Weltmeisterschaft die größte sportliche Plattform.

Zentrum der Veranstaltung wird die Landwirtschaftliche Berufsschule Edelhof sein. Insgesamt werden an die 300 bis 400 Teilnehmer aus bis zu 30 Nationen bei den Titelkämpfen erwartet.