Erstellt am 26. Juli 2017, 09:04

Sieg an „De Bierfräßna“. Siegertruppe setzte sich im Finale des Firmen- und Vereineturniers in Allentsteig gegen den Kameradschaftsbund durch. Straßenmeisterei komplettierte das Podest.

Die Stockschützen des USV Allensteig veranstaltete am 22. Juli zum bereits zwölften Mal das Firmen- & Vereineturnier auf eigener Anlage. Ein kurzes Gewitter mit wolkenbruchartigem Regen sorgte bei den Veranstaltern für eine kurzfristige Zeitverzögerung. Doch bald klarte der Himmel wieder auf und zwölf Mannschaften gaben ihre Nennungen ab und wurden vom Obmann Andreas Gusenleitner und Schriftführer Franz Blauensteiner herzlich begrüßt.

Gespielt wurde in zwei Gruppen, dem folgten Platzierungsspiele. Die Spieler feilschten um jeden Zentimeter und am späten Nachmittag, nach spannenden, kräfteraubenden und diskussionsstarken Spielen, kam es zum Duell der Gruppensieger.

Das Team der „De Bierfräßna“ hatte das bessere Ende gegen den ÖKB Allentsteig für sich und konnte damit im Endspiel den ersten Rang erreichen. Der ÖKB Allentsteig wurde damit beachtlicher Zweiter und die Mannschaft der Straßenmeisterei Allentsteig sicherte sich den dritten Gesamtrang.

Gusenleitner und Blauensteiner ehrten die Sieger. Alle Mannschaften erhielten Urkunden, an die Sieger und bis zum Sechstplatzierten wurden zusätzlich Pokale überreicht. Auch an den ältesten Teilnehmer dieses Turniers, Johann Lunz, wurde als Anerkennung ein Pokal übergeben. Der kräfteraubende Tag endete im gemütlichen und unterhaltsamen Beisammensein, mit aufregenden Spielanalysen, auf der Sportanlage der Stockschützen.