Erstellt am 18. Mai 2017, 05:15

von Mario Kern

Odysseus kommt ins Forumkino zurück. Das Commedia Theater München zeigt Zdenka Beckers Erfolgsstück „Odysseus kam nicht zurück“ im ehemaligen Kinosaal.

 |  NOEN

„‚Odysseus kam nicht zurück‘ ist nicht nur mein Lieblingsstück, sondern auch das erfolgreichste von allen“, erklärt die St. Pöltner Schriftstellerin Zdenka Becker. Ihr neuntes von mittlerweile vierzehn Theaterstücken wurde 2000 in Bonn uraufgeführt, fünf Jahre später in englischer Sprache in New York gezeigt, fünf Jahre danach in der Slowakei und 2016 in Deutschland.

Das Commedia Theater München hat sich nun des Stücks angenommen und zeigt es am Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr im ehemaligen Forumkino. Das Ein-Personen-Stück bringt Schauspielerin Elisabeth Rass auf die Bühne. „Ich habe vier großartige Schauspielerinnen in der Rolle gesehen, aber Elisabeth Rass ist etwas Besonderes“, ist Zdenka Becker begeistert.

Im siebzehn Jahre alten Stück taucht Rass in die Rolle einer Frau, die im Zweiten Weltkrieg die Liebe ihres Lebens trifft und später ein glückliches Familienleben vortäuscht. „In Wahrheit wartet sie aber auf ihren Odysseus.“

Derzeit arbeitet Becker an einem Roman, den sie auf der Basis ihrer Erzählung „Ein fesches Dirndl“ schreibt. Den kurzen humorvollen Text hatte die St. Pöltner Autorin für die 2015 erschienene Anthologie „Mein Mostviertel“ geschrieben. Der Roman soll bis zum Sommer fertig werden.