Erstellt am 09. Januar 2018, 14:37

von APA Red

Christian Rapp ist neuer wissenschaftlicher Leiter. Im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich hat Gründungsdirektor Stefan Karner die wissenschaftliche Leitung am Dienstag offiziell an seinen Nachfolger Christian Rapp übergeben.

Christian Rapp, Stefan Karner  |  Museum Niederösterreich

Nach dem erfolgreichen Start gilt es laut Aussendung, die "exhibition in progress" weiterzuentwickeln, ein wissenschaftliches Rahmenprogramm aufzubauen und die nächste Schwerpunktausstellung für 2019 zu planen.

Seit der Eröffnung des Hauses der Geschichte in St. Pölten am 9. September 2017 haben rund 35.000 Menschen das Museum besucht. "Als Kulturwissenschafter ist mir ein breites Verständnis von Geschichte sehr wichtig. Es geht also nicht immer nur um Herrschaftsgeschichte, sondern auch um die Geschichte des Alltags oder um gesellschaftspolitische Fragestellungen", sagte Christian Rapp. Er möchte die Kulturvermittlung und das Haus der Geschichte als Ort der Begegnung und des Diskurses in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellen.

Stefan Karner, Christian Rapp  |  Museum Niederösterreich

Karner wünschte seinem Nachfolger alles Gute für die Weiterentwicklung des Projekts: "Denn Geschichte ist ja bekanntlich nie abgeschlossen und damit auch nicht die Darstellung der Geschichte in diesem Haus."

Das Rahmenprogramm für 2018 soll Mitte Februar präsentiert werden. Neben dem bereits etablierten ersten Sonntag im Monat als "Sonntag im Museum Natur" gibt es ab sofort jeden dritten Sonntag im Monat einen "Sonntag im Museum Geschichte" mit Kreativprogramm für Familien und Programm für Geschichtsinteressierte. Dazu kommen monatliche Zeitzeugenforen unter dem Motto "Erzählte Geschichte".

Christian Rapp, Stefan Karner  |  Museum Niederösterreich