Erstellt am 21. April 2017, 05:26

von Daniel Lohninger

Ferien-Klub im St. Pöltner Freibad. Saison startet am 29. April mit neuem Wirt, im Sommer folgt Animation.

   |  NOEN, Straubinger

Ende nächster Woche ist es schon soweit: Das Citysplash öffnet nach der Winterpause die Tore. Nicht wie üblich am 1. Mai, sondern bei verlässlichen 25 Grad Wassertemperatur bereits am 29. April – damit Wasserratten das lange Wochenende bereits ausgiebig nutzen können. Offen halten wird das Sommerbad auch heuer nur bis 3. September.

Neu in diesem Jahr ist, dass Citysplash-Saisonkarten auch für die Aquacity gelten. Dadurch können Dauerkarten-Besitzer bis zur Sommerpause kostenlos auch die Schwimmhalle benutzen. Der Vorverkauf läuft derzeit in der Aquacity, am Freitag, 28. April, wird für Karten-Käufer die Kasse des Citysplash von 9 bis 17 Uhr geöffnet sein.

„Dieses Angebot soll auch Heimat-Urlaubern ein Urlaubsgefühl vermitteln, ohne das Familienbudget zusätzlich zu belasten.“ Matthias Stadler, Bürgermeister

In den Sommerferien wartet die nächste Neuerung auf die Gäste: Nach dem Vorbild von All-inclusive-Clubs wird es ein tägliches Animations-Programm geben. „Dieses Angebot soll auch Heimat-Urlaubern ein Urlaubsgefühl vermitteln, ohne das Familienbudget zusätzlich zu belasten“, erklärt Bürgermeister Matthias Stadler (SP). Ein ähnliches Programm wie in St. Pölten gibt es derzeit nur in Wiener Bädern. Partner ist eine Veranstaltungsagentur, die sämtliche Aktivitäten organisieren und koordinieren wird.

Richten soll sich das All-inclusive-Programm nicht nur an Kinder und Familien, sondern an alle St. Pöltner. „Es hat so wie in den Urlaubsländern auch vorwiegend sportlichen und kreativen Charakter“, beschreibt Bäder-Chef Martin Fuchs. Los geht es jeden Tag um 10 Uhr mit einem sportlichen Aufwachprogramm, das von Aqua-Aerobic über Yoga bis hin zum Gesundheitslauf reicht. Zur Mittagszeit rückt der Pool in den Mittelpunkt. Es gibt Spiele und Wettbewerbe. Wasserball steht hier ebenso auf dem Programm wie Kneeboard-Bewerbe oder Wettfahrten auf der Luftmatratze. Rund um den Pool wird Boccia gespielt. Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen von Spielen wie Bingo, Schnapsen, Rätselrallye oder Darts.

Mini-Club für Kinder mit Tagesbetreuung

Und wie in den Anlagen in den Urlaubsländern gibt es für Kinder einen Mini-Club mit Tagesbetreuung. Von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr können Eltern ihre Kinder in die Obhut von pädagogisch ausgebildeten Betreuern geben, die mit mit den Kleinen malen, basteln, Lego spielen oder Playback-Shows und Theaterstücke gestalten.

Die Stadt erwartet sich durch das neue Angebot, dass das Citysplash vor allem in den Ferien zum Treffpunkt für alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten wird. Sorge, dass angesichts des dichten Animationsprogrammes die Ruhe dahin ist, brauche niemand zu haben: Alle Programmpunkte finden um das Erlebnisbecken statt.

Mit Saisonstart kommt auch ein neues gastronomisches Angebot: Die Stadt hat offensichtlich einen Nachfolger für Anton Schopp. Ein neuer Pächter wird den Betrieb übernehmen. Mehr Details will man dazu derzeit im Rathaus noch nicht verraten und verweist auf die Beschlussfassung in der nächsten Sitzung des Gemeinderates. Die ist allerdings erst am Dienstag, 25. April, vier Tage vor Saisonstart.