St. Pölten

Update am 07. Dezember 2017, 13:01

von Gila Wohlmann und APA Red

Spektakulärer Einbruch bei St. Pöltner Juwelier. Ein Juwelier in der St. Pöltener Fußgängerzone ist Donnerstagfrüh von Kriminellen heimgesucht worden.

MCL

Die Kriminellen schlugen gegen 5.00 Uhr in der Rathausgasse zu. Die Täter gingen bei ihrem Coup laut Landespolizeidirektion mit Brachialgewalt vor: Das Schutzgitter wurde entfernt und die Eingangstür eingeschlagen. Der Alarm des Geschäftes wurde ausgelöst, den Einbrechern gelang jedoch die Flucht mit wertvollem Schmuck - die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, diese verlief negativ. „Die Experten des Landeskriminalamts sind vor Ort, es gibt erste gute Ermittlungsansätze“, sagt Polizeisprecher Walter Schwarzenecker. Es gibt auch erste Hinweise auf das Täterfahrzeug, mit dem die Kriminellen unterwegs gewesen sein dürften.

Zwei Täter seien in Erscheinung getreten, so Schwarzenecker am frühen Nachmittag auf Anfrage. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass mehr am Werk waren.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, die NÖN wird weiter berichten.

MCL