St. Pölten

Erstellt am 10. Januar 2018, 08:37

von Maria Prchal

St. Pölten: Brand in gerade eröffnetem Penny. Vor Lager im Traisencenter fingen Paletten an zu brennen. Polizei vermutet, dass Pyrotechnik Feuer auslöste.

Paletten fingen vor dem Penny-Lager in der Silvester-Nacht Feuer.  |  Polizei St. Pölten

Gerade einmal ein paar Tage hatte der neue Penny-Markt im Traisencenter geöffnet, da brach schon ein Feuer aus: Ein Stapel Holzpaletten geriet vor dem Geschäft spätabends zu Silvester in Flammen. Die Brandursache wird noch untersucht, die Polizei vermutet derweil, dass Pyrotechnik im Spiel war.

Die Kunden merken zwar nichts von den Brandfolgen. Nach dem Feuer waren sie aber deutlich zu sehen.  |  Polizei St. Pölten

Als die Feuerwehr Viehofen anrückte, hatten die Flammen bereits auf das Lager übergegriffen. „Die Paletten brannten neben den Fenstern und es wurde so heiß, dass die Fenster nachgegeben haben“, erklärt Kommandant Helmut Stadlbauer. Um Zugang ins Lager zu bekommen, wurde die Türe aufgebrochen.

Der Brand konnte zwar innerhalb einer halben Stunde gelöscht werden, hätte sich das Feuer noch weiter ausgebreitet, wäre Verstärkung nötig gewesen.

Der Kundenbetrieb der Filiale konnte ungestört wieder aufgenommen werden. Allerdings müssen zwei Fenster sowie die Türe im Lager getauscht werden. Sonst gibt es nur geringen Sachschaden im Gebäude wie im Lager, informiert die Filialleitung.